PRESSE

Pressestimmen:

"Cyrill Berndt – bekannt aus Stücken wie "Caveman" und "Berlin, ick liebe dir" – glänzt in der neuen One-Man-Show "Pornosüchtig" im Admiralspalast" QIEZ.DE

 

"Lautes Lachen, wildes Getobe und tosenden Applaus. Wer gestern in der Nähe des Admiralspalastes war, muss den Beifall bis draussen gehört haben. 'Schuld' daran ist das Stück im Admiralspalast mit dem Namen 'Pornosüchtig'. In der Hauptrolle finden wir Cyrill Berndt, der fast zwei Stunden lang das Publikum auf Trab hält. Ein grandioser Schauspieler, der jeden Zuschauer auf eine verruchte Reise entführt und gleichzeitig so spontan auf Einflüsse und Geschehnisse im Publikum reagiert, dass es keine Sekunde langweilig wird...'Pornosüchtig' hat uns richtig Spass gemacht! Danke Admiralspalast und Cyrill Berndt für diesen pornös lustigen Abend" P-Magazine

 

Zuschauerstimmen:

- Tränen gelacht!  27. Oktober 2016
Wir haben das Stück am 24.10. gesehen in der letzten Montagsvorstellung. Es war fast ausverkauft! "Unglücklicherweise" saßen wir genau an dem Tisch, von dem eine Frau aus dem Publikum auf die Bühne geholt wurde. Meine Freundin hat das mit Bravur gemeistert und wir hatten hinterher einen Lachkrampf. Das Publikum hat toll mitgemacht und es war richtig gute Stimmung bis zum Schluss. Diese Show muss man gesehen haben!! Cyrill Berndt ist einfach großartig.
Admiralspalast Theater F101 Berlin  24/10/2016  

 

 -Eine großartige Leistung die Cyrill Berndt als Alleindarsteller auf die Bühne brachte. Er brachte das Thema Porno offen und zum Schreien komisch rüber. Wir haben uns sehr gut amüsiert. Danke für die Tickets. Geschrieben von gela0905 am Mo. 24.10.16 um 08:23 Uhr

 

- Wer Herrn Cyrill Berndt schon einmal gesehen hat, des weiß, man wird gut unterhalten und so war es auch. Vermute mal, das einige Männer sich irgendwie wieder erkannt haben. Geschrieben von fischlein1 am Do. 13.10.16 um 22:40 Uhr

 

- Es war ein lustiger Abend, bei dem man immer wieder lachen konnte. Die Geschichte eines pupertierenden Jungen, der die Pornovidios seines Vaters findet und sich diese dann natürlich auch ansieht - als 11jähriger. Das die Realität im Leben meißtens anders ist, als im Film, wird ebenfalls sehr humorvoll deutlich. Geschrieben von Loewe08 am Mi. 12.10.16 um 14:35 Uhr

 

-Alleine Cyrill Berndt als Darsteller ist schon super, aber dieses Thema anzupacken und so intensiv zu spielen - Hut ab. Cyrill Berndt trifft mit seiner Darstellung den Nerv der Zeit. Dass das ein Dauerbrenner am Broadway war - absolut verständlich. Wir haben Tränen gelacht! Der Spagat zwischen der Komik und der Ernsthaftigkeit dieses Themas ist ihm bestens gelungen. Wir hatten einen tollen Abend. Dieses Stück kann ich nur jedem empfehlen. Männern, weil sie vielleicht anschließend etwas nachdenklicher mit dem Thema Pornografie umgehen und Frauen, weil es noch nie so komisch war, den Männern in ihren "Abgrund" zu folgen.
Danke für diese Karten!
Geschrieben von Salome am Di. 11.10.16 um 16:13 Uhr

PRESSEHEFT

Klicken Sie hier für das Presseheft:

ph_pornosuechtig_mit-cyrill-berndt_berlin2016

PRESSEBILDER

pornosuechtig-1-foto-daniel-kuhlmann-web

pornosuechtig-4-foto-daniel-kuhlmann-web

pornosuechtig-3-foto-daniel-kuhlmann-web

pornosuechtig-5-foto-daniel-kuhlmann-web

pornosuechtig-2-foto-daniel-kuhlmann-web

PS_CyrillBerndt_Presse1_online

PS_CyrillBerndt_Presse3_online

PS_CyrillBerndt_Presse2_online

PS_CyrillBerndt_Presse4_online

PS_CyrillBerndt_Presse5_online

Diese Pressebilder in Druckqualität finden Sie über diesen link:

https://www.dropbox.com/sh/ye2nlspdhdul9h7/AADrnDD6mDHE66IUNfv-Noqwa?dl=0

PRESSESTIMMEN AUS NEW YORK

Hier finden Sie Kritiken auf Englisch über THE ACCIDENTAL PERVERT, die Original-Show aus New York: